Loading...

Compleo fusioniert mit der wallbe GmbH

Offenlegung von Insider-Informationen nach Artikel 17 Abs. (1) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch in der geänderten Fassung (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)

Offenlegung von Insider-Informationen nach Artikel 17 Abs. (1) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch in der geänderten Fassung (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)

Dortmund, den 26. März 2021 – Die Compleo Charging Solutions AG („Compleo“), ein Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, hat einen Vertrag über den Erwerb von 100% der Anteile der wallbe GmbH („wallbe“) geschlossen.

Damit setzt Compleo die Wachstumsstrategie, die neben organischem Wachstum künftig auch gezielte M&A-Maßnahmen vorsieht, konsequent fort. wallbe bietet AC-Ladelösungen für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich an und hat insgesamt über 15.000 Ladepunkte im europäischen Markt ausgeliefert. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete wallbe einen Umsatz von mehr als 11 Mio. Euro. Für 2021 wird ein Umsatzniveau zwischen 25 und 30 Mio. Euro erwartet.

Der vorläufige Kaufpreis beträgt 34,8 Mio. Euro und wird zu rund 2/3 in bar aus der bestehenden Liquidität bezahlt. Der verbleibende Teil des Kaufpreises wird durch die Ausgabe neuer Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital bezahlt. Hierzu wird das Grundkapital von Compleo um 130.000 Aktien erhöht; das Grundkapital beläuft sich nach Kapitalerhöhung auf 3.553.480 Euro. Die bisherigen Eigentümer der wallbe haben einer Lock-up-Vereinbarung von zwei Jahren zugestimmt. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Gremienzustimmung auf Verkäuferseite. Compleo rechnet mit dem Vollzug der Transaktion Ende April 2021.